Ehrungen für verdiente und langjährige Mitglieder der Wasserwacht

Die Wasserwacht Berching blickte bei ihrer Weihnachtsfeier auf aufregende Zeiten zurück. Anlass auch, um langjährige und verdiente Mitglieder der Ortsgruppe, darunter einige Gründungsmitglieder zu ehren.

Manuel Brauwer, der Vorsitzende der Berchinger Wasserwacht blickte zusammen mit den knapp 80 anwesenden Mitgliedern auf die besonderen letzten Jahre zurück. Seit zuletzt 2019 eine große Weihnachtsfeier abgehalten wurde, war die Ortsgruppe vor verschiedene Herausforderungen gestellt. Die Mitglieder mussten auf viele Punkte des Jahresprogramms verzichten. Neue Aufgaben wie die Testaktionen für Altenheimbesucher zu Weihnachten 2020 oder die Coronatest-Station Anfang des Jahres 2021 in Mühlhausen wurde ebenso zuverlässig betrieben wie die Teststation in der Europahalle in Berching von Oktober 2021 bis März 2022.

Brauwer freute sich, dass trotz der widrigen Umstände auch einige Ausbildungen durchgeführt werden konnten. So durchliefen 2021 Philipp Denk, Moritz Mirwald, Lea Schmailzl und Tobias Schmidt die Ausbildung zum Wasserretter. Philipp Denk, Moritz Mirwald und Lea Schmailzl hängten im Jahr 2022 die Ausbildung zum Motor-Rettungsbootsführer an. Zusammen mit Leo Beringer und Raphael Koller legten die drei Wasserwachtler im April die Prüfung ab. Jonas Denk schloss im Herbst die Ausbildung zum Rettungstaucher erfolgreich ab.

 

Großer Andrang auf Schwimmkurse und Trainingy

Nachdem die Bäder in Bayern pandemiebedingt lange Zeit geschlossen bleiben mussten, stauten sich die Anfragen für Schwimmkurse. Die Wasserwacht startete im Juli 2021 mit dem ersten Kurs im Berchinger Erlebnisbad. Vier weitere Kurse folgten noch im selben Jahr. Auch 2022 bot die Ortsgruppe weitere fünf Kurse an. Insgesamt wurden so fast 200 Kinder ab 5 Jahren an das Schwimmen herangeführt. Brauwer lobte hierbei besonders das Engagement der Ausbilder und Trainer um Peter und Katrin Urban, Ewald Brauwer, Hubert und Liesl Staudt sowie Christoph Herbaty, der bei nahezu allen der insgesamt 110 Termine mit im Becken war, aber auch die Abwicklung der Anmeldungen und Kursorganisation übernahm.

Genauso wichtig war und ist aber auch das Training, das jeden Mittwoch im Berle-Bad stattfindet. Ein besonderer Dank gilt hier den Trainer:innen der beiden Jungendstufen und dem Erwachsenen-Training. Brauwer dankte an dieser Stelle auch der Stadt Berching, die das Erlebnisbad für die jeweiligen Trainingszeiten zur Verfügung stellt.

Zur Weihnachtsfeier der Wasserwacht Berching waren auch der Landrat und BRK-Kreisvorsitzende Willibald Gailler, der BRK-Kreisgeschäftsführer Klaus Zimmermann und der stellvertretende Bürgermeister Christian Meissner gekommen. Sie alle würdigten die Arbeit der Wasserwacht in Berching. Sowohl als Rettungsorganisation mit ihrer Schnelleinsatzgruppe, aber auch ihr kulturelles und gesellschaftliches Engagement bei Veranstaltungen wie dem Kanal im Feuerzauber, allem voran aber bei der Jugendarbeit

Manuel Brauwer bedankte sich abschließend bei allen, die zu einem gelungenen Vereinsleben beigetragen. Seinen Dank richtete er an die gesamte Vorstandschaft, seine beiden Stellvertreter, Daniel Hacker und Christoph Herbaty sowie die Stadt Berching, die Freiwillige Feuerwehr Berching und die BRK-Bereitschaft für die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit.

 

Ehrungen für langjährige Mitglieder - darunter auch einige Grünudngmitglieder

Die Ortsgruppe Berching der BRK-Wasserwacht wurde 1961 gegründet. Seitdem sind Fritz Hintermeyer, Hans Götz, Hans Neumeyer und Richard Neumeyer der Wasserwacht treu. Sie wurden für 60 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Seit 55 Jahren ist Werner Plecity Mitglied bei der Wasserwacht Berching. Ewald Brauwer und seine Frau Reinhilde sind seit 50 Jahren in der Ortsgruppe aktiv. Genauso lange ist auch Brigit Schwarz Mitglied. Peter Urban ist seit 45 Jahren aktives Mitglied der Ortsgruppe. Hubert Staudt, seine Frau Liesl und Cornelia Reichel sind seit 40 Jahren in der Ortsgruppe aktiv.

Walter Rogozza wurde für 35 Jahre und Wilfried Hacker für 20 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet. Für 15 Jahre wurden Verena Edbauer, Christoph Herbaty, Katrin Urban, Maximilian Schmailzl, Kathrin Schwarz und Manuel Wittmann geehrt.

Seit 10 Jahren sind Jonas Denk, Philipp Denk, Raphael Koller, Lara Huber, Cornelia Laschet-Schweigl, Maximilian Meier, Moritz Mirwald, Kim Nachtmann, Anna Rohrmüller, Benedikt Schlupf, Lea Schmailzl, Tobias Schmidt und Michaela Schweigl Mitglied bei der Wasserwacht Berching.

Nachdem in den letzten beiden Jahren keine Ehrungen stattfanden, wurden bei der diesjährigen Weihnachtsfeier auch die Jahresehrungen aus den Jahren 2020 und 2021 nachgeholt.

 

Ehrungen für besondere Leistungen

Mit für ihr Engagement, das über eine normale Mitgliedschaft hinaus geht, wurden mit der Wasserwacht-Medaille in Bronze Claudia Hacker (Ehrung aus 2019 nachgeholt), Philipp Denk, Moritz Mirwald, Lara Huber, Maximilian Meier, Kim Nachtmann, Lukas Pröbster, Tim Schlupf, Lea Schmailzl, Anna Rohrmüller und Carina Wittmann ausgezeichnet.

Die Medaille in Silber überreichte Brauwer an Katrin Urban (Ehrung aus 2021 nachgeholt), Jakob Beringer, Jonas Denk, Raphael Koller sowie an Manuel Wittmann.

Josef Hofbauer wurde für seinen langjährigen und immerwährenden Einsatz mit der Wasserwacht-Medaille in Gold ausgezeichnet.

Manuel Brauwer freute sich, seinen Kammeraden Bastian Brauwer, Daniel Hacker, Christoph Herbaty, Peter Urban, Ernst Weixelbaum und Florian Weixelbaum die Ehrennadel des Bayerischen Roten Kreuzes in Silber aus dem Jahr 2021 überreichen zu dürfen.

Ewald Brauwer erhielt als besondere Anerkennung für seine 50-jährige aktive Mitarbeit in der Wasserwacht Ortsgruppe Berching die Auszeichnung mit der Goldenen Ehrennadel des Bayerischen Roten Kreuzes. Ewald Brauwer war und ist nicht nur in der Berchinger Ortsgruppe aktives Mitglied und als Technischer Leiter in der Vorstandschaft engagiert, er brauchte sich auch viele Jahre in der Vorstandschaft der Kreiswasserwacht ein. Landrat Gailler würdigte diese außerordentliche Leistung und übereichte Brauwer die Auszeichnung zusammen mit Kreisgeschäftsführer Zimmermann und stellvertretendem Bürgermeister Meissner.