Wasserwacht begeisterte mit Feuerwerk und Funkenshow

Bereits zum zwanzigsten Mal begeisterte die Berchinger Wasserwacht mit ihrem Kanal im Feuerzauber die Besucher entlang der Uferpromenade. Das spektakuläre Feuerwerk zog trotz des durchwachsenen Wetters tausende Zuschauer nach Berching.

Das zweitägige Fest der Wasserwacht startete am Freitag mit dem Showtanz der Hechtonia, die mit eindrucksvollen Hebefiguren und Choreografien Groß und Klein begeisterte. Beim traditionellen Fischerstechen traten dann die verschiedenen Mannschaften gegeneinander an. Die Blafeuristen bestehend aus Max Regnath, David Gögercin und Daniel Hoyer bewiesen dabei am meisten Standfestigkeit. Auf Platz zwei konnten sich die Meerjungfrauen und auf Platz drei die KLJB Rudertshofen kämpfen. Am Abend sorgten dann Josef Schön & Friends mit Bayerischer Mundart und rockigen Beats für beste Unterhaltung. Highlight war am Abend dann die Feuer- und Funkenshow auf dem Kanal mit Flammenartist Eberhard Wolter auf dem Kanal.

Mit Kinderschminken und dem Paddelbootrennen starte der Samstagnachmittag. Zwölf Mannschaften lieferten sich in den mit neun Mann besetzten Paddelbooten packende Kämpfe. Souverän verteidigte das Team Togo erneut den Titel. Die zweitplatzierte Mannschaft des Berchinger Fitnessstudios um Peter Vögerl und die chinesischen Zipfelmützen auf Platz drei konnten dem Titelverteidiger schlussendlich nichts anhaben.

Trotz des durchwachsenen Wetters am Samstagnachmittag konnte die Wasserwacht mit zum großen Feuerzauber dann doch die Besucher in Scharen nach Berching locken, bevor um 22.45 Uhr der Startschuss für die große Show im und am Wasser fiel: Von Fackelschwimmern begleitet, glitt die Plattform mit Stefanie Polster und Harald Tauber auf den Kanal. Die aus Velburg stammende Musical-Sängerin und der Sänger aus Österreich waren schon beim letztjährigen Kanal im Feuerzauber aufgetreten und begeisterten in diesem Jahr mit Rock-Klassikern von „I want it all“ bis „Because the Night“. Anschließend lies die Wasserwacht es zusammen mit Feuerwerker Dieter Koller und dessen Team richtig krachen. Beim gut halbstündigen Barock- und Hochfeuerwerk zogen sie alle Register und tauchten sie den Berchinger Himmel zu Rock-Hits im diesjährigen Motto „Rock-Evolution“ in alle Farben des Regenbogens.

Die beiden Bands ZoomOut und die WildOnes heizten den Besuchern vor und nach dem Feuerwerk mit ihren eigenen Songs noch einmal richtig ein.

Kanal im Feuerzauber auf Facebook

Auch auf Facebook ist Kanal im Feuerzauber und das Barockfest vertreten. Hier sind auch immer die aktuellsten Infos zu finden.

> Zur Facebookseite der Veranstaltung